Überall auf der Welt werden erfolgreiche Festivals zu Marken für sich selbst. In einer Musikindustrie, in der der Erfolg bei weitem nicht garantiert ist, kann ein richtig gemachtes Musikfestival für alle Beteiligten erstaunlich sein.

Wird es falsch gemacht, kann es katastrophal sein.

Horrorgeschichten wie das Fyre Festival – die größte Party, die niemals stattfand – können als warnende Geschichten dienen. Wie stellen Sie also sicher, dass Ihr Musikfestival richtig durchgeführt wird?

Finden Sie heraus, für wen Sie das Festival machen wollen

All dies ist ein Teil des Aufbaus einer Marke für Ihr Festival. Festivals werden normalerweise nicht nur mit einem einzigen Headliner verkauft. Stattdessen werden sie als ein Ort verkauft, an dem neue Bands entdeckt werden können, und als ein gemeinsamer Raum für Musiker eines ähnlichen Genres oder für Musiker, die sich an dasselbe Publikum wenden.

Um diesen Grad der Markenbildung am besten zu verstehen, sollten Sie herausfinden, wer Ihr Publikum ist. Werden Sie sich an Liebhaber elektronischer Musik oder Metal-Fans wenden? Ihr Zielpublikum wird alle weiteren Entscheidungen, die Sie treffen, stark beeinflussen.

Es gibt eine Reihe von Methoden, um die Zielgruppe Ihrer Veranstaltung einzugrenzen:

Umfragen

Sie können Umfragen an Ihre bestehende Mailingliste senden, um herauszufinden, welche Art von Bands sie hören, wo sie Auftritte finden und was sie gerne auf Ihrem Festival sehen würden.

Teilnehmer-Profil

Erstellen Sie ein Teilnehmer-Personenprofil für Ihren „idealen“ Festival-Fan. Was ist ihre Altersgruppe? Was sind ihre Interessen? Welche Musik hören sie?

Recherche nach Mitbewerbern

Achten Sie genau darauf, was Ihre Konkurrenten und ähnliche Festivals tun.

Entscheiden Sie, ob drinnen oder draußen am besten ist

Organisatoren, die ein Festival veranstalten, haben oft glamouröse Bilder von 80.000 Menschen, die ihre Headliner auf einem riesigen Feld sehen wollen. Da fallen mir Bilder von Woodstock oder Glastonbury ein. Aber im Freien ist es nicht immer am besten. Sie sollten die Vor- und Nachteile von drinnen und draußen abwägen, bevor Sie Ihre Veranstaltung buchen.

Hier finden Sie weitere Tipps zum buchen einer Location.

Festivals im Freien

Freiluftfestivals sind großartig, aber sie bringen viele potenzielle Fallstricke mit sich. Es gibt einzigartige Probleme zu berücksichtigen, die mit der freien Natur einhergehen. Möglicherweise müssen Sie eine andere Ausrüstung beschaffen oder in Betracht ziehen.

Outdoor Festival

Oftmals ist der von Ihnen gewählte Platz oder Außenbereich nicht für Musikveranstaltungen konzipiert. Das bedeutet, dass Sie im Grunde genommen Ihren eigenen Veranstaltungsort im Voraus einrichten müssen. All dies für die Möglichkeit, dass Sie am Ende vom Regen überrascht werden könnten.

Vorteile eines Outdoor-Festivals

  • Mehr Platz und die Möglichkeit, mehrere Bühnen einzurichten.
  • Mehr Platz für Verkäufer.
  • Platz für Camper, wenn Sie ein Wochenendfestival planen.

Nachteile eines Outdoor-Festivals

  • Das Wetter kann einen Einfluss haben, egal wie gut man sich vorbereitet.
  • Es kann schwierig sein, die Ausrüstung für ein Freiluftfestival zu beschaffen und zu verwalten.
  • Sie müssen Absperrungen schaffen und das Ticketing kontrollieren, um sicherzustellen, dass sich niemand hereinschleicht.
  • Sie werden nicht die Hilfe eines Veranstaltungsortes und des Personals vor Ort haben.

Indoor-Festivals

Wenn Sie drinnen anfangen, bedeutet das, dass Sie mehr im Voraus bereit sind. Das Personal am Veranstaltungsort ist an Auftritte gewöhnt. Sie müssen keine Grenzen setzen, und die Sicherheit wird wahrscheinlich einfacher sein. Zu den großartigen Veranstaltungsorten gehören Geräte, Türpersonal, technisches Personal und mehr. Es gibt also weniger Dinge, um die man sich Sorgen machen muss.

Indoor Festival

Vorteile eines Indoor-Festivals

  • Sie können die Einrichtungen und Kontakte des von Ihnen gewählten Veranstaltungsortes nutzen.
  • Kein Risiko von Wetterproblemen.
  • Die Ausrüstung wird wahrscheinlich bereits aufgebaut sein.

Nachteile eines Indoor-Festivals

  • Der Platz ist begrenzter.
  • Mehrere Stufen werden sehr knifflig.
  • Weniger Platz für andere Anbieter und Aktivitäten.

Scheuen Sie sich nicht, klein anzufangen

Wenn Sie nicht über ein riesiges Budget verfügen, wird Ihr erstes Festival wahrscheinlich nicht riesig sein. Klein anzufangen ist jedenfalls eine gute Idee.

Wenn Sie ein Festival von Grund auf aufbauen, dauert es in der Regel etwa fünf Jahre, bis es sich wirklich bei den Menschen etabliert, von den Acts über das Publikum bis hin zu den Sponsoren.

Langsam skalieren

Dieses Kapazitätswachstum – über 300% in drei Jahren – sollten Sie nicht nachahmen wollen. Wenn Sie mit einer Kapazität von 1.000 bis 2.000 beginnen, um sie überschaubar zu halten, ist eine Steigerung von 33% bis 50% im Jahresvergleich nachhaltiger.

Eine Bühne nach der anderen

Beginnen Sie nicht mit mehreren Bühnen. Beginnen Sie stattdessen mit einer, machen Sie es richtig, und dann skalieren und replizieren Sie. Dies kann eine Möglichkeit sein, die Kapazität allmählich zu erhöhen und Erfahrungen zu sammeln, wie man eine Bühne aufbaut, bevor man sich um eine zweite kümmert.

Hoffentlich wird Ihr Festival ein Festival sein, das wächst. Dieses Wachstum muss jedoch verwaltet werden. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Plan für zusätzliches Personal, zusätzliche Musiker und eine höhere Teilnehmerzahl haben. Lassen Sie sich nicht als eine der warnenden Geschichten enden.

Wählen Sie einen unternehmerischen Ansatz

Menschen, die Musikfestivals gründen, tun dies in der Regel, weil sie Musik lieben. Sie sind vielleicht nicht der beste Geschäftsmann, aber Sie müssen schnell lernen. Wenn Sie wollen, dass Ihr Festival ein jährliches Ereignis wird, oder wenn Sie Geld riskieren, müssen Sie die geschäftliche Seite richtig machen. 

Zur Unterstützung sollten Sie über ein professionelles Business Coaching nachdenken.

Business

Budget

Rechnen Sie das kleinstmögliche Budget aus, das Sie für eine sichere Durchführung des Festivals benötigen. Wenn Sie Ihre Ausgaben unbeachtet lassen oder einige der Ausgaben vergessen, können Sie am Ende sogar Geld an Ihrem Festival verlieren.

Marketing

Die Marketingstrategie für Ihr Festival wird eine natürliche Erweiterung der Ermittlung Ihres Zielpublikums sein. Finden Sie heraus, wo sie sich aufhalten, sowohl online als auch offline, und befolgen Sie unsere Tipps zur entsprechenden Vermarktung.

Partnerschaften

Wie zuversichtlich Sie auch sein mögen, es gibt keinen Grund für einen Alleingang. Der Aufbau von Partnerschaften ist für Musikfestivals von entscheidender Bedeutung.

  • Beschaffung von Mitteln

Das kann bedeuten, Sponsoren zu finden, was eine enorme finanzielle Hilfe sein kann. Erstellen Sie ein Sponsoringpaket für Musikfestivals, um potenzielle Geldgeber zu gewinnen.

  • Hilfe erhalten

Partnerschaften können auch bedeuten, dass man externe Lieferanten für Lebensmittel und Getränke einsetzt, Partnerschaften mit Sicherheitsfirmen, Sanitärunternehmen und mehr. Eine Delegation kann teuer sein, aber es bedeutet auch viel weniger, worüber Sie sich Sorgen machen müssen.

Gesundheit und Sicherheit

Drei Worte, die einen Schauer über den Rücken jagen. Sie müssen Genehmigungen, Versicherung, Sicherheit und Erste Hilfe in Betracht ziehen.

Es ist oft eine gute Idee, einen Gesundheits- und Sicherheitsberater einzustellen und diese Aufgabe an Personen zu delegieren, die genau wissen, was sie tun.

Erinnern Sie sich immer an Ihre Motivation

Ein Musikfestival von Grund auf neu zu beginnen, ist eine sehr heikle Sache. Aber wenn man es richtig macht, kann es sowohl ein tragfähiges Geschäft als auch eine lustige und unterhaltsame Veranstaltung sein.

Um sicherzustellen, dass es richtig läuft, befolgen Sie unsere Tipps, seien Sie gründlich und – was am wichtigsten ist – denken Sie an Ihre Motivation, das Festival überhaupt erst zu planen. Wenn die Zeiten hart werden, ist es letztendlich das, was Sie weitermachen lässt.